Johannes-Passion in der Einrichtung von J.F. Doles - Musikhandschrift

Rara II, 21-D

Neue Buchpatenschaft

Sehr seltene Musikhandschrift des heute nahezu vergessenen Komponisten Georg Gebel d. J. (1709-1753). Gebel war Komponist und Hofkapellmeister der Schwarzburgischen Residenz Rudolstadt. Seine zahlreichen Kompositionen sind schon zu Lebzeiten verloren gegangen.

Information for international book sponsors

restaurierungsbedürftig

360,00 € inkl. MwSt.

Auf meine Wunschliste

Information for international book sponsors

Die hier vorgestellte Passion "Der leidende, sterbende und begrabene Jesus" wurde in der Karwoche 1748 in Rudolstadt aufgeführt und braucht "einen Vergleich mit J.S. Bachs entsprechendem Werk nicht zu scheuen" (M. Fechner). 1755 brachte der spätere Thomaskantor Johann Friedrich Doles (1756-1789) das Werk in Freiberg zur Aufführung. Der Schreiber der Handschrift ist unbekannt.
Die für Freiberg angefertigte Partitur hat Doles wahrscheinlich 1756 mit nach Leipzig gebracht.

Es sind stabilisierende Papierarbeiten und die Reparatur des Umschlages vorgesehen.